Herstellung von Flüssigseife unter Verwendung von Kieselgel

Herstellung von Flüssigseife unter Verwendung von Kieselgel

EP0026914A1 - Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln auf der Basis Melamin-Formaldehyd-Harz, bei dem die Mikrokapsein durch Kondensation von Melamin-Formaldehyd-Vorkondensaten in Wasser, in dem das den Kapselkern bildende Material dispergiert ist, in Gegenwart eines Sulfonsäuregruppen tragenden Homo- oder Copolymerisates, das frei von Phenyl und/oder Sulfophenyl ist und das einen K-Wert von 100 bis 170Versuch -- Nr024 Herstellung von Seife (Kernseife)Der Versuch stellt eine einfache Versuchsanleitung für die Herstellung von Seife dar Passend dazu kann der theoretische Hintergrund besonders leicht erklärt werden Geräte: Becherglas (250 ml), Meßkolben, Meßzylinder, Glasstab, Thermometer, Heizplatte



Process for the preparation of pyridines - HOECHST AGPatentanspr·uche: 1 Verfahren zur Herstellung von Pyridin durch Anmoxidation von Cyclopentadien unter Verwendung eines (F·allunas-) Kieselgel-Katalysators mit einem Gehalt an Al203 und/oder einem ·Ubergangsmetalloxid 2 einer Oberfl·ache zwischen etwa 200 und 800 m /g und einem Porenvolumen zwischen etwa 0,2 und 2,0 cm3/g bei einer Temperatur zwischen etwa 200 und 400 C, vorzugsweise
Zur eignung von thermisch und hydrothermal modifiziertem Zur eignung von thermisch und hydrothermal modifiziertem kieselgel für die herstellung von dünnschichten mit konzentrierungszone erfolgte nach der BET-Methode~ Die Po- renvolumina wurden fiber die nach der Kelvin-Gleichung bestimmten Porenradien unter der Annahme von Zylinderporen und daraus die Porenvolumenverteilung nach Roberts1mit
Versuch -- Nr024 Herstellung von Seife (Kernseife)Der Versuch stellt eine einfache Versuchsanleitung für die Herstellung von Seife dar Passend dazu kann der theoretische Hintergrund besonders leicht erklärt werden Geräte: Becherglas (250 ml), Meßkolben, Meßzylinder, Glasstab, Thermometer, Heizplatte
Versuch -- Nr024 Herstellung von Seife (Kernseife)Der Versuch stellt eine einfache Versuchsanleitung für die Herstellung von Seife dar Passend dazu kann der theoretische Hintergrund besonders leicht erklärt werden Geräte: Becherglas (250 ml), Meßkolben, Meßzylinder, Glasstab, Thermometer, Heizplatte
EP0026914A1 - Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln auf der Basis Melamin-Formaldehyd-Harz, bei dem die Mikrokapsein durch Kondensation von Melamin-Formaldehyd-Vorkondensaten in Wasser, in dem das den Kapselkern bildende Material dispergiert ist, in Gegenwart eines Sulfonsäuregruppen tragenden Homo- oder Copolymerisates, das frei von Phenyl und/oder Sulfophenyl ist und das einen K-Wert von 100 bis 170
EP0019843A1 - Sisomicin-Derivate, Verfahren zu ihrer Sisomicin-Derivate der Formel worin X einen geradkettigen, verzweigten oder zyklischen gesättigten oder ungesättigten aliphatischen Rest mit 2 bis 10 C-Atomen, R1 Wasserstoff, C1-C4-Alkyl oder Benzyl und R2 einen Rest der Formel bedeuten, wobei A für -CH=CH-, - [-CH(2-n5)-(CH2OR3)n5] R3 für Wasserstoff, Triarylmethyl, Alkyl oder Acyl, oder 2 Reste R3 gemeinsam Alkyliden R4
Process for the preparation of pyridines - HOECHST AGPatentanspr·uche: 1 Verfahren zur Herstellung von Pyridin durch Anmoxidation von Cyclopentadien unter Verwendung eines (F·allunas-) Kieselgel-Katalysators mit einem Gehalt an Al203 und/oder einem ·Ubergangsmetalloxid 2 einer Oberfl·ache zwischen etwa 200 und 800 m /g und einem Porenvolumen zwischen etwa 0,2 und 2,0 cm3/g bei einer Temperatur zwischen etwa 200 und 400 C, vorzugsweise
Versuch -- Nr024 Herstellung von Seife (Kernseife)Der Versuch stellt eine einfache Versuchsanleitung für die Herstellung von Seife dar Passend dazu kann der theoretische Hintergrund besonders leicht erklärt werden Geräte: Becherglas (250 ml), Meßkolben, Meßzylinder, Glasstab, Thermometer, Heizplatte
Zur eignung von thermisch und hydrothermal modifiziertem Zur eignung von thermisch und hydrothermal modifiziertem kieselgel für die herstellung von dünnschichten mit konzentrierungszone erfolgte nach der BET-Methode~ Die Po- renvolumina wurden fiber die nach der Kelvin-Gleichung bestimmten Porenradien unter der Annahme von Zylinderporen und daraus die Porenvolumenverteilung nach Roberts1mit
Zur eignung von thermisch und hydrothermal modifiziertem Zur eignung von thermisch und hydrothermal modifiziertem kieselgel für die herstellung von dünnschichten mit konzentrierungszone erfolgte nach der BET-Methode~ Die Po- renvolumina wurden fiber die nach der Kelvin-Gleichung bestimmten Porenradien unter der Annahme von Zylinderporen und daraus die Porenvolumenverteilung nach Roberts1mit
Process for the preparation of pyridines - HOECHST AGPatentanspr·uche: 1 Verfahren zur Herstellung von Pyridin durch Anmoxidation von Cyclopentadien unter Verwendung eines (F·allunas-) Kieselgel-Katalysators mit einem Gehalt an Al203 und/oder einem ·Ubergangsmetalloxid 2 einer Oberfl·ache zwischen etwa 200 und 800 m /g und einem Porenvolumen zwischen etwa 0,2 und 2,0 cm3/g bei einer Temperatur zwischen etwa 200 und 400 C, vorzugsweise
Process for the preparation of pyridines - HOECHST AGPatentanspr·uche: 1 Verfahren zur Herstellung von Pyridin durch Anmoxidation von Cyclopentadien unter Verwendung eines (F·allunas-) Kieselgel-Katalysators mit einem Gehalt an Al203 und/oder einem ·Ubergangsmetalloxid 2 einer Oberfl·ache zwischen etwa 200 und 800 m /g und einem Porenvolumen zwischen etwa 0,2 und 2,0 cm3/g bei einer Temperatur zwischen etwa 200 und 400 C, vorzugsweise
EP0019843A1 - Sisomicin-Derivate, Verfahren zu ihrer Sisomicin-Derivate der Formel worin X einen geradkettigen, verzweigten oder zyklischen gesättigten oder ungesättigten aliphatischen Rest mit 2 bis 10 C-Atomen, R1 Wasserstoff, C1-C4-Alkyl oder Benzyl und R2 einen Rest der Formel bedeuten, wobei A für -CH=CH-, - [-CH(2-n5)-(CH2OR3)n5] R3 für Wasserstoff, Triarylmethyl, Alkyl oder Acyl, oder 2 Reste R3 gemeinsam Alkyliden R4
EP0026914A1 - Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln auf der Basis Melamin-Formaldehyd-Harz, bei dem die Mikrokapsein durch Kondensation von Melamin-Formaldehyd-Vorkondensaten in Wasser, in dem das den Kapselkern bildende Material dispergiert ist, in Gegenwart eines Sulfonsäuregruppen tragenden Homo- oder Copolymerisates, das frei von Phenyl und/oder Sulfophenyl ist und das einen K-Wert von 100 bis 170
Versuch -- Nr024 Herstellung von Seife (Kernseife)Der Versuch stellt eine einfache Versuchsanleitung für die Herstellung von Seife dar Passend dazu kann der theoretische Hintergrund besonders leicht erklärt werden Geräte: Becherglas (250 ml), Meßkolben, Meßzylinder, Glasstab, Thermometer, Heizplatte
Verfahren zur Herstellung von Caprolactam - BASF AGVerfahren zur Herstellung cyclischer Lactame durch Umsetzung von Aminocarbonsäurenitrilen mit Wasser, dadurch gekenn­zeichnet, daß man die Umsetzung in flüssiger Phase unter Ver­wendung heterogener Katalysatoren durchführt 2 Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß man die Umsetzung bei einer Temperatur im Bereich von 140
EP0026914A1 - Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln auf der Basis Melamin-Formaldehyd-Harz, bei dem die Mikrokapsein durch Kondensation von Melamin-Formaldehyd-Vorkondensaten in Wasser, in dem das den Kapselkern bildende Material dispergiert ist, in Gegenwart eines Sulfonsäuregruppen tragenden Homo- oder Copolymerisates, das frei von Phenyl und/oder Sulfophenyl ist und das einen K-Wert von 100 bis 170
Zur eignung von thermisch und hydrothermal modifiziertem Zur eignung von thermisch und hydrothermal modifiziertem kieselgel für die herstellung von dünnschichten mit konzentrierungszone erfolgte nach der BET-Methode~ Die Po- renvolumina wurden fiber die nach der Kelvin-Gleichung bestimmten Porenradien unter der Annahme von Zylinderporen und daraus die Porenvolumenverteilung nach Roberts1mit
Verfahren zur Herstellung von Caprolactam - BASF AGVerfahren zur Herstellung cyclischer Lactame durch Umsetzung von Aminocarbonsäurenitrilen mit Wasser, dadurch gekenn­zeichnet, daß man die Umsetzung in flüssiger Phase unter Ver­wendung heterogener Katalysatoren durchführt 2 Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß man die Umsetzung bei einer Temperatur im Bereich von 140
EP0019843A1 - Sisomicin-Derivate, Verfahren zu ihrer Sisomicin-Derivate der Formel worin X einen geradkettigen, verzweigten oder zyklischen gesättigten oder ungesättigten aliphatischen Rest mit 2 bis 10 C-Atomen, R1 Wasserstoff, C1-C4-Alkyl oder Benzyl und R2 einen Rest der Formel bedeuten, wobei A für -CH=CH-, - [-CH(2-n5)-(CH2OR3)n5] R3 für Wasserstoff, Triarylmethyl, Alkyl oder Acyl, oder 2 Reste R3 gemeinsam Alkyliden R4
Process for the preparation of pyridines - HOECHST AGPatentanspr·uche: 1 Verfahren zur Herstellung von Pyridin durch Anmoxidation von Cyclopentadien unter Verwendung eines (F·allunas-) Kieselgel-Katalysators mit einem Gehalt an Al203 und/oder einem ·Ubergangsmetalloxid 2 einer Oberfl·ache zwischen etwa 200 und 800 m /g und einem Porenvolumen zwischen etwa 0,2 und 2,0 cm3/g bei einer Temperatur zwischen etwa 200 und 400 C, vorzugsweise
EP0026914A1 - Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln Verfahren zur Herstellung von Mikrokapseln auf der Basis Melamin-Formaldehyd-Harz, bei dem die Mikrokapsein durch Kondensation von Melamin-Formaldehyd-Vorkondensaten in Wasser, in dem das den Kapselkern bildende Material dispergiert ist, in Gegenwart eines Sulfonsäuregruppen tragenden Homo- oder Copolymerisates, das frei von Phenyl und/oder Sulfophenyl ist und das einen K-Wert von 100 bis 170